Photoscape

Programm allgemein

Photoscape kann als durchaus nennenswerte Alternative zu Paint.Net bezeichnet werden. Es handelt sich um ein modular aufgebautes Programm. Es bietet den Anwendern und Anwenderinnen für das Betrachten, Bearbeiten und Verwalten der Bilder einen einfach nachzuvollziehenden Weg.

Photoscape ist ausschließlich für den PC erhältlich. Kompatibilität soll mit Windows 2000 sowie Vista, XP und Windows 7 bestehen.

 

Besondere Funktionen

Die GIF-Animation. Mit ihr können Überblendungseinstellungen, Effekte und die Animationsdauer der Bildgröße insgesamt (Leinwand) bestimmt oder geändert werden.

Eine interessante Möglichkeit auch in der Babyfotografie.

 

Albumseiten leicht erstellt

Mit dem Begriff „Albumseiten“ ist das Layout einzelner Albumseiten gemeint. Es können einfache und trotzdem sehr schöne Einzelseiten gestaltet werden. Diese lassen sich auch als Bild abspeichern und können dann seitenweise in Word, Powerpoint oder Scribus eingefügt und letztlich zu einem Album zusammengefügt werden.

Im Menü am rechten Bildschirmrand ist eine großzügige Auswahl an Layouts zur Verfügung gestellt. Einfach das passende Layout anklicken und sofort erscheint der Platzhalter. Jetzt einfach die Miniaturbilder auf das Feld für das Photo ziehen. Es wird automatisch eingefügt. Mit Ziehen am Rahmen kann beispielsweise das Babyfoto vergrößert werden. Mit einem Klick auf das Bild wird durch Ziehen und Halten der Ausschnitt verändert.

Wenn alle Platzhalter mit Bildern gefüllt sind ist es möglich, alle mit einem gemeinsamen Rahmen zu versehen. Auch die Anwendung unterschiedlicher Filter oder das Ändern der Hintergrundfarbe ist möglich. Mit einem Klick auf das Bild werden jedem einzelnen Platzhalter mittels Kontextmenue verschiedene Rahmen und mehrere Filter zuzuordnen.

Auch das Anordnen und Kombinieren von Bildern in horizontaler oder vertikaler Richtung sowie als Schachbrett ist möglich. Das Drehen, Umreihen aber auch das Löschen oder Hinzufügen von Bildern ist möglich.

 

Stapelverarbeitung mit Photoscape

Mit der Stapelverarbeitung können Bilder in Gruppen bearbeitet werden. Das bedeutet: Mehrere Bilder können gleichzeitig in der Größe verändert oder auch eingerahmt werden.

Der Vorgang ist relativ simpel:

Photoscape öffnen und auf den Button Stapelverarbeitung klicken. Dann zum Ordner mit den zu navigierenden Bildern wechseln. Jetzt auf „Hinzufügen“ klicken um auf die Ordneransicht zu kommen. Im nächsten Schritt werden die zu bearbeitenden Bilder ausgewählt.

Jetzt kann es losgehen mit Konvertieren oder Ändern der Größe. Um die Größe der Bilder zu ändern einfach auf die entsprechende Datei klicken. Wenn festliegt, wie die Bildgröße geändert werden soll, einfach auf „Convert All“ klicken. Sollen die geänderten Fotos an einen bestimmten Ort einfach den Zielordner ändern. Dafür auf den Button „Save your photo in the designated folder“ klicken. Frames und Ränder können hinzugefügt werden. Alles gleichzeitig. Eine reichhaltige Auswahl findet sich am rechten Bildschirmrand.

styggkaerret-848532_640

Vorteile des Programms

Mit den oft sehr nützlichen „Nice-to-have“-Features hebt sich Photoscape positiv von anderen Programmen ab. Mit dem einfach zu bedienenden „Batch-Editor“ können Arbeitsschritte festgelegt werden, die dann gleichzeitig auf mehrere Bilder angewendet werden sollen.

Hinzu kommt die Möglichkeit, animierte GIF-Dateien aus Bilderreihen zu erstellen. Der Aufwand ist gering und die Qualität sehr gut.

 

Nachteile des Programms

Die Anwendungsoberfläche wirkt besonders auf Windows 7 sehr altmodisch. Wer als Anwender viel Wert legt auf ein ansprechendes und vor allem sauberes UI-Design wird deshalb wahrscheinlich einen Minuspunkt vergeben.