Objektive VII – Kleiner Ratgeber

Objektiv für Tierfotografie

Ebenfalls in der Natur ist die Fotografie speziell von Tieren faszinieren. Es stellt aber auch eine gewisse Herausforderung dar. Es muss in Bruchteilen von Sekunden das Motiv korrekt gezoomt, scharfgestellt und auch noch der Auslöser getätigt werden. Das ideale Objektiv für die Fotografie von Tieren ist im Teleobjektivbereich. Wichtig ist eine hohe Veredelung um eine hohe Lichtstärke und Farbenbrillanz zu gewähren. Wichtig ist eine hohe Verschlusszeit auch bei geringen Lichtverhältnissen zu erlangen. Ansonsten sind die Bilder ganz schnell durch die Bewegung der Objekte verwackelt. Von Vorteil sind Objektive die besonders schnell und geräuscharm arbeiten. Auch bei der Tierfotografie ist bei besonders kleinen Tieren eine Makrofotografie im Einsatz.

6

Porträtaufnahmen

Die wohl häufigste Nutzung der Fotografie mit den auch meisten Fehlern. Eher ungeeignet für die Personenfotografie ist ein Teleobjektiv. Das ideale Objektiv ist das Normalobjektiv. Grund ist hauptsächlich, dass dies dem menschlichem Auge am nächsten kommt und deshalb für die Abbildung des Menschen also am geeignetsten ist. Klarer weiterer Vorteil ist die hohe Lichtstärke die für höhere Verschlusszeiten bürgt. Dies erhöht die Schärfe und vermindert auf jeden Fall das Risiko des Verwackelns durch die Objektive. Interessante Perspektiven können auch bei einem Porträt durch den Einsatz der Makrofunktion entstehen. Es sind jedenfalls Akzente die nicht nur Formschön sind.