Digitale Bildbearbeitung IV

Picasa

Picasa ist ein Bildbearbeitungsprogramm und Bildbetrachter, welcher für das Organisieren und Bearbeiten von Digitalfotos sowie integrierten Foto-Sharing-Websites verwendet wird. Als Freeware gehört Picasa zu den beliebtesten Bildbearbeitungsprogrammen und zeichnet sich durch zahlreiche Funktionen aus. „Picasa“ ist dabei eine Mischung aus dem Namen des spanischen Malers Pablo Picasso; ist aber auch mit dem Begriff mi casa (spanisch für „mein Haus“) verknüpft, wobei „pic“ wiederum für personalisierte Bilder steht. Picasa ist sowohl für Windows XP, Windows Vista, Windows 7 als auch für Mac OS X (nur Intel) kompatibel. Für die Organisation von Fotos, bietet Picasa die Möglichkeit Picasa-Dateien zu importieren. Aber auch Tracking-Funktionen sowie Tags, Gesichtserkennung und Sammlungen werden zur erweiterten Sortierung genutzt. Die Software bietet weiterhin auch Bildbearbeitungs-Funktionen an, wie Farbverbesserung, Rote-Augen-Reduktion und Zuschneiden. Weitere Features sind Dia-Shows, Drucken und Bildleisten. Bilder können auch für externen Gebrauch hergestellt werden, beispielsweise für E-Mails oder Druck – durch eine Verringerung der Dateigröße und Aufbau des Seitenlayouts. Es gibt auch die Integration mit Online-Bilddruckdienstleistungen. Andere einfache Bearbeitungsfunktionen umfassen das Hinzufügen von Text zum Bild. Picasa unterstützt außerdem den Googles WebP Bildformat sowie das JPG-Format und die meisten Raw-Bildformate (RAW-Dateien).

cube-675026_640